wis2017 | 157.777 projekt

7ue | insight/inside out_murtal | alexander hagner, andreas lichtblau

ziel der projektübung ist die entwicklung und der entwurf von raumtypologien mit besonderen qualitäten für ein zusammenleben verschiedener ethnien, alters- und gesellschaftsgruppen für unzmarkt-frauenburg.
wohnen wird in diesem kontext nicht als selbstzweck oder bloss konsumatorische errungenschaft im sinne der klassischen moderne und des reinen funktionalismus/fordismus definiert, sondern vielmehr als teil einer produktiven tätigkeit interpretiert, gedacht und geformt. negative aspekte und folgen der funktionellen segregation (arbeitsteilige gesellschaft, etc) sehen wir in zunehmender deutlichkeit besonders in ruralen gebieten, die von grosser abwanderung betroffen sind... andererseits ist auch die zunehmende isolation der menschen (teleworking, telebanking, teleshopping, etc. – rückzug ins eigene wohnzimmer, kontakte erfolgen nur mehr per pc/apple) zu berücksichtigen.

projektort: unzmarkt-frauenburg hauptplatz/bahnhof/ortsteil frauenburg
ziel: projektbuch (lt. iw-homepage)



verpflichtende wahlfächer für diese lehrveranstaltung:
157.811 wohnexperimente als räumliche praxis | hagner
141.816 ak stadtforschung | omahna

unterlagen